FAIR SCHENKEN

…mit gutem GewissenMinibild-002

Der Faire Handel ist eine plausible Antwort auf die Frage “Was kann ich tun?” Wir können ganz praktisch über unseren Einkauf für eine gerechtere Welt handeln. Natürlich sind die Waren meistens teurer. Aber das liegt in der Logik einer nachhaltigen Denkweise: Die ProduzentInnen werden besser entlohnt, damit sie ein menschenwürdiges Leben haben. Kinder brauchen nicht arbeiten, sondern können zur Schule gehen. Ein Gesundheitssystem versorgt die Familien. Langfristige Verträge geben auch dann Sicherheit, wenn auf dem Weltmarkt die Preise fallen.

Wichtig sind uns die Geschichten, die der Faire Handel erzählen kann. Die Frauen in Bangladesch, die im Unabhängigkeitskrieg 1971 vergewaltigt, von Männern und Gesellschaft verlassen, mit CORR überleben konnten – und können. Die jungen Mädchen in Nepal, die in ACP vor sexuellen Nachstellungen sicher sein können. Diese Hintergrundinformationen wollen wir entdecken und erzählen.

FRIEDENSBAND will mit Verkaufsaktionen helfen, den Anteil des Fairen Handels zu erhöhen. Mit einem Online-Shop, der zu verschiedenen Gelegenheiten Angebote zusammengestellt werden bieten wir nun zu Weihnachten die Möglichkeit einen „Fairen Weihnachtsbaum“ und mit „Fairen Geschenken“ das Fest noch schöner zu gestalten.

 

Termine:

21.06.2017 Runder Tisch NRW – 14.30 – 17.00 Uhr – Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter