9. Eine-Welt-Filmpreis NRW

Im Herbst diesen Jahres wird wieder der Eine-Welt-Filmpreis NRW verliehen, für den jetzt Filmvorschläge eingereicht werden können. Bitte reichen Sie aktuelle Film- und Fernsehproduktionen, die sich mit Nord-Süd-Themen, den politischen und sozialen Auswirkungen der Globalisierung, mit Arbeitsbedingungen auf dem Land und in der Stadt, mit Flucht / Migration oder interkulturellen Begegnungen zum 24. Fernsehworkshop Entwicklungspolitik ein.

Daraus werden bei der Sichtungsveranstaltung, die vom 11.-14.05.2017 im Haus am Dom in Frankfurt am Main stattfindet, die Preisträger für den 9. Eine-Welt-Filmpreis NRW ausgewählt. Der Einladungsflyer zur Sichtungsveranstaltung als PDF

Die Preisträger:

1. Preis: Das grüne Gold (Dead Donkeys fear no Hyenas) von Joakim Demmer

2. Preis: MIRR – Das Feld von Mehdi Sahebi

3. Preis: #My Escape von Elke Sasses

Empfehlungen für die Bildungsarbeit:

Arlette – Mut ist ein Muskel von Florian Hoffmann

Ebola – das Virus überleben von Carl Gierstorfer

Seeblind – Der wahre Preis der Frachtschifffahrt von Denis Delestrac

Die Begründungen der Jury finden Sie hier …

Der Eine Welt Filmpreis NRW wird seit 2001 durch die Landesregierung NRW vergeben. Die Geschichte des Eine Welt Filmpreises finden Sie hier.