2003 Eine-Welt-Palast

Eine Welt Palast
in der Tonhalle Düsseldorf

Mode – Film – Musik – Literatur – Kunst
Beschneidung – Klima – Fairer Handel

– Benefizveranstaltung zugunsten der Opfer von weiblicher Genitalbeschneidung –

Benefiz
In Somalia hat der Deutsch-Somalische Verein ein Krankenhaus speziell für beschnittene Frauen und Mädchen eingerichtet. Der Verein kämpft mit öffentlich-wirksamen Kampagnen in Somalia und Deutschland gegen die Beschneidung von Mädchen. Die Einnahmen des Eine Welt Palastes kommen zu 100 Prozent diesen Projekten zugute.

Grundüberlegungen

Wenn Menschen ein wunderbares Angebot von
Mode – Film – Musik – Literatur – Kunst

bekommen, kann auch über
Beschneidung – Klima – Fairer Handel
gesprochen werden – dann hören die Menschen zu!

Jugendliche
mit dem erreichen, was sie interessiert: Diese Leitlinie soll den Eine Welt Palast durchziehen. Sinnliche Erfahrungen stehen im Vordergrund. Den Zeigefinger vermeiden – stattdessen den Jugendlichen ein Programm bieten, das ihnen Spaß macht. Und überall haben sie die Möglichkeit einzusteigen, nach der eigenen Identität zu suchen und etwas für einen guten Zweck zu tun.

Inhalte
In allen Bereichen soll es zwei Ebenen geben: ein lockendes Angebot und Normalität. Die Jugendlichen sollen staunen und gleichzeitig den Einstieg für sich selbst finden.

• Wunderbare Mode sehen… und Models und Modedesigner befragen.
• Popidole genießen… und selbst Musik machen.
• Filme sehen… und selbst drehen.
• Literatur hören… und lesen.
• Kunst verstehen… und in sich entdecken.

aber auch
• Beschneidung… ein grausames Ritual an Mädchen.
• Klima… unsere Zukunft liegt im heutigen Handeln.
• Fairer Handel… wir können etwas tun.

Immer soll der Blick über den Tellerrand möglich sein. Dazu gehört in allen Bereichen der Zusammenhang mit der Eine-Welt-Arbeit und ihren Inhalten, die gerade deswegen im Vordergrund stehen, weil sie hinter allem stecken, was angeboten wird.

Kosten Ein Eintritt von 10 € für Jugendliche und 20 € für Erwachsene kann nur einen Teil der Kosten decken. Die beteiligten KünstlerInnen arbeiten im Bewusstsein, dass es sich um einen Benefiz-Auftritt handelt, praktisch kostenlos. Sponsoren werden gesucht.

Veranstalter:

Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.
Filmothek der Jugend, Sonja Scholz
Deutsch-Somalischer Verein e.V.
Germanwatch e.V.
Landeskampagne “Wir handeln fair. NRW.”

Gesamtorganisation:

Eine Welt Promotor für Medien, Günter Haverkamp
c/o InWEnt vormals Carl Duisberg Gesellschaft
Wallstr. 30, 40213 Düsseldorf
Tel. 0211-9945137, Fax 0211-9945138, Mobil 0171-8379230
medienpromotor@web.de

Ort Tonhalle Düsseldorf

Datum Freitag, 13.6.2003

Zeitraum 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Informationen Eine Welt

Weibliche Genitalbeschneidung in Somalia

Beschneidung von Mädchen – das klingt harmlos. Dahinter verbirgt sich jedoch ein grausames Ritual. Die weiblichen Genitalien werden verstümmelt. Die betroffenen Mädchen leiden ihr ganzes Leben darunter. Die meisten Frauen vom Deutsch-Somalischen Verein sind selbst als Mädchen beschnitten worden. „Wir wissen um die Grausamkeit dieses Rituals und seine Folgen“, sagt Jawahir Cumar. „Deshalb kämpfen wir gegen die genitale Verstümmelung von Mädchen in Somalia und Deutschland – durch Aufklärung und Hilfe für die betroffenen Frauen.“

Waris Dirie ist als Topmodel weltweit bekannt geworden, aber auch durch ihr Bekenntnis, beschnitten zu sein und ihr Buch „Wüstenblume“, das unter die Haut geht.

Eine ehemalige Angehörige der Botschaft Somalias in Bonn informiert über die politischen, kulturellen und geschichtlichen Hintergründe ihres Landes.

Klima

Der Sorglosigkeit folgte die Angst: Wie werden wir morgen leben? Gerade junge Menschen fühlen sich gelähmt, sehen ihre Zukunft gefährdet. Was können wir tun?

GERMANWATCH e.V., die Nord-Süd-Initiative, ist bei allen weltweiten Klimakonferenzen dabei. Experten erklären, wo neue Chancen für eine eigenständige Entwicklung in den Ländern des Südens liegen. Doch auch wir in den Ländern des Nordens müssen uns umorientieren. www.germanwatch.org

TaT, das Transferzentrum für angepasste Technologien in Rheine zeigt und erklärt umwelt- und sozialverträgliche Technologien, die sowohl in unserer Region als auch in Ländern des Südens immer mehr an Bedeutung gewinnen. www.tat-zentrum.de

Fairer Handel

Wir können handeln: fair gehandelter Kaffee und viele andere Produkte haben zwar bescheidene, aber sehr direkte Auswirkung auf das Leben der Menschen im Süden.

Düsseldorf Café wird seit einigen Monaten in Düsseldorf getrunken. Das Eine Welt Forum Düsseldorf informiert über den fair gehandelten und biologisch angebauten Hochlandkaffee.

gepa Fair Handelshaus zeigt, was der Faire Handel für die Menschen im Süden bedeutet.

Wir handeln fair. NRW. präsentiert die landesweite Kampagne von Weltläden, Eine-Welt-Initiativen, Alternativen Importgesellschaften, Kirchen, Gewerkschaften und der Verbraucherzentrale NRW zum Fairen Handel. www.wirhandelnfair.de

Ein Weltladen stellt das komplette Angebot des Fairen Handels vor, also nicht nur Kaffee, Kakao und Tee…

GERMANWATCH e.V. erklärt, wie sich die Grundlagen der Weltwirtschaft ändern müssen, damit die Menschen des Südens aus eigener Kraft die Armut besiegen können.

Die Sinne ansprechen

Mode

Mode begeistert uns alle und führt die Kulturen zusammen. Wo kommt unsere Kleidung historisch gesehen her? Wo wird unsere Kleidung heute hergestellt, unter welchen Umständen arbeiten und leben die Näherinnen in diesen Ländern?

Designerinnen zeigen junge Mode mit Eine Welt Bezug. In einem Wettbewerb präsentieren sie ihre Outfits, die sich mit der Herkunft von Kleidung, Stoffen und Farben auseinander setzen. Ministerin Bärbel Höhn überreicht Urkunden. Die Modeschülerinnen und Models informieren über Chancen und Möglichkeiten in Modeberufen.

Waris Dirie, Topmodel und Somalierin, erzählt aus ihrem Leben.

Somalische Frauen präsentieren Kleidung ihrer Heimat.

Die Initiative Saubere Kleidung klärt über die Situation der Näherinnen auf, die unsere Kleidung fertigen und berät zu Chemikalien in der Kleidung.

 

Musik

Wonderwall: Die Popgruppe ist in allen Charts vertreten. Es sind drei junge Frauen, die innerhalb kurzer Zeit großartige Erfolge verbuchen konnten. Neben der Musik erzählen sie von ihrem Aufstieg und fördern die drei Themen des Tages durch Moderation und Beteiligung.

Jazzschmiede Düsseldorf: Profi-Musiker geben Einblick in die verschiedenen Kulturstile in der Musik. www.jazz-schmiede.de/

Trommelschule Batucada Rio Reno – Exotische Instrumente und temperamentvolle Arrangements entführen das Publikum auf eine Reise in die Welt der südamerikanischen Percussionmusik. www.batucada.de

BURAANBUR – Eine somalische Musikgruppe spielt moderne und traditionelle Musik ihrer Heimat. Gezeigt werden auch traditionelle Tänze.

Rie Shiikawa (aus Japan) – Piano und Gesang

Film

Filme haben eine große Anziehungskraft auf uns. Mit einer besonderen Auswahl von Filmen sollen andere Lebensweisen nahegebracht und die eigene überprüfbar gemacht werden.

Die Filmothek der Jugend zeigt Filme, die sich in humorvoller und interessanter Weise mit dem Zusammenleben auf diesem Planeten beschäftigen. www.filmothek-nrw.de/

Das Medienzentrum Rheinland gibt Einblick in das Entstehen eines Filmes – ein Film entsteht.

Regisseure erklären ihre Arbeit.

Kunst

Längst hat die Kunst die westlichen Grenzen übersprungen und kulturelle Anleihen aus den Ländern des Südens eingearbeitet.

Die Kunstakademie Düsseldorf öffnet sich.

Myriam Thyes, Künstlerin aus Düsseldorf, zeigt Eine-Welt-Sichten www.thyes.com/

Mural-Global, das große weltweite Wandmalprojekt, präsentiert Fahnen innen und außen.
www.mural-global.org/

Literatur

“Jugend schreibt Zukunft” – Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat Jugendliche ein Buch zum Weltgipfel in Johannesburg schreiben lassen. Einige der jungen Autorinnen und Autoren lesen vor.

Das Literaturbüro NRW, Schreibwerkstätten und Literaturvereine stellen sich vor. www.literaturbuero-nrw.de

Waris Dirie liest aus ihren Büchern „Wüstenblume“ und „Nomadentochter“.