Albert-Einstein-Realschule Bergheim, Klasse 9c

img_239510.12.2011 – Die Jugendlichen sind stolz darauf, dass sie mit ihren Plakaten eine Ausstellung im Foyer der Schule gestaltet haben. Darin haben sie auf die Endlichkeit von Öl, auf die Fehler der Energiepolitik, der Bildungs- und Drogenpolitik aufmerksam gemacht und den Problemen für zukünftige Generationen. Im Workshop haben sie über die Hintergründe diskutiert und über Möglichkeiten, die jeweilige Situaiton zu verändern. Schließlich haben sie mit viel Energie begonnen, den Risikobericht zu schreiben.

 

8.11.2011 Zunächst konnten die Jugendlichen nicht viel mit dem Wort anfangen. Aber die Überleitung gelang durch die in den ersten 10 Minuten besprochene Situation der Kinder in Pakistan. Was ist das Risiko, wenn Kinder arbeiten müssen, wie ist ihre Zukunft? Dann war der Weg frei für die eigene Zukunft und die Risiken, die auf sie in Zukunft zukommen könnten durch falsche Weichenstellungen von Politik und Gesellschaft. Das Thema Atomausstieg hatten sie jedenfalls gut in Erinnerung, auch wie sich die Politik plötzlich änderte. Nächste Woche geht es weiter. (Günter Haverkamp)