Aktion NIKOTINKINDER – Rollup und Ausstellung

rollup4.3.2013 In Dortmund startet die von Sozialminister Guntram Schneider initiierte Wanderausstellung zu den härtesten Formen von Kinderarbeit. ,,Wir wollen damit auf den unglaublichen Skandal aufmerksam machen, dass weltweit mehr als 100 Millionen Kinder zwischen fünf und 17 Jahren unter unvorstellbaren und ausbeuterischen Bedingungen arbeiten müssen. Das heißt täglich 12 bis 15 Stunden im Steinbruch, in der Fabrik oder einer Näherei für einen Lohn, der zum
Leben nicht reicht”, sagte der Minister.

p1040004Mit dabei FRIEDENSBAND mit der Aktion NIKOTINKINDER. Wir entwickelten dafür ein Rollup, dass von Minister Guntram Schneider der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Er war auch der Erste, der auf die Unterschriftenliste seinen Namen setzte. Er zeigte sich sehr beeindruckt von unseren Informationen über die Situation der Kinder auf den Tabakfeldern.

Die Ausstellung – und damit unser Rollup – wird in den nächsten Monaten durch NRW wandern und viele Menschen informieren. Wir hoffen, dass viele Kommunen und natürlich Schulen die Möglichkeiten dieser Aktion aufgreifen, Jugendlichen das NEIN zum Rauchen zu erleichtern.