Brexit: Denn sie wissen nicht, was sie tun

Nach dem Brexit fluchen die jungen Briten auf die alten. Was hat sie getrieben, den EU-Austritt zu wählen? Engstirnigkeit? Nostalgie? Nein, die Sorgen gehen viel tiefer.
David hat für den Brexit gestimmt. Er ist fast 70 und gehört deshalb zu der älteren Generation, die zu 60 Prozent für einen Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt hat. “Ich fühle mich hier in meiner Straße nicht mehr wohl”, sagt David. “Wenn hier noch eine ausländische Familie herkommt, verkauf’ ich mein Haus und zieh’ weg”, sagt er.
Der Rentner mit dem silbernen Haar ist nicht ausländerfeindlich. Aber er will, dass alles gepflegt aussieht. Deshalb vertikutiert er den Rasen seines Nachbarn. Der ist Iraker und hat Unkrautvernichter über den Vorgarten gegossen. Er wusste es nicht besser.

Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Denn das Abstimmungsverhalten der Generation von David hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich Großbritannien mit dem Brexit von der wirtschaftlichen und außenpolitischen Klippe gestürzt hat.

Die Junge Generation flucht. Die Hälfte des Volkes ist in Schockstarre. Aber was treibt die “Alten”? Engstirnigkeit? Nostalgie? Nein, die Sorgen gehen viel tiefer.

“Als wir in die EU eingetreten sind, wollten wir vom Handel mit Europa profitieren”, sagt David und klingt enttäuscht. “Aber das hat nichts gebracht. Jetzt machen sie auch noch die Grenzen auf und sagen uns, was wir machen sollen. Wir müssen da raus”.

Weiterlesen DIE WELT