Brexit: Unfassbar niedrige Wahlbeteiligung junger Briten

Das Votum der Briten gegen den Verbleib in der EU ist auch eine Generationenfrage. So waren es vor allem die Alten, die für den Brexit gestimmt haben. Doch eine Analyse zeigt, die Wahlbeteiligung bei jungen Briten war extrem gering.
Nach dem Sieg der Brexit-Befürworter sorgen sich viele junge Briten um ihre Zukunft: „Wir Jungen müssen ausbaden, was die Alten entschieden haben.“ Dabei sind sie an dem Ergebnis selber schuld.
Das Ergebnis des EU-Referendums hat viele Briten schockiert und überrascht. Inzwischen haben mehr als drei Millionen Menschen eine Online-Petition unterzeichnet, die eine Wiederholung der umstrittenen Abstimmung fordert.

Besonders die Jungen machen ihrem Ärger nun in sozialen Netzwerken und auf der Straße Luft. Unter dem Schlagwort #NotInMyName (nicht in meinem Namen) schreiben junge Briten auf Twitter, dass sie ganz und gar nicht hinter der Brexit-Entscheidung stehen. „Wir Jungen müssen ausbaden, was die Alten entschieden haben“, lautet dabei der Tenor.

Doch gerade junge Leute dürften sich über den Ausgang der Wahl eigentlich nicht beschweren, wie eine Analyse des britischen Nachrichtenkanals Sky News jetzt nahelegt.

Weiterlesen DIE WELT