30.01.19 Dramatische Personalnot beim deutschen Militär: Ein interner Bericht geht davon aus, dass die Hälfte der aktuellen SchulabgängerInnen im Jahr 2020 nicht für die Bundeswehr geeignet sein wird. Von den übrig Gebliebenen müsste sich jede/r Vierte bewerben, um den Bedarf zu decken. Gleichzeitig kommen immer mehr Minderjährige zur Truppe. Das geht aus einem internen Papier des Verteidigungsministeriums vor, überdas die Bild am Sonntag berichtete. Demnach sollen im Jahr 2020 rund 50% der SchulabgängerInnen nicht für den Dienst geeignet sein, weil sie keinen deutschen Pass haben, nicht die nötige sportliche Fitness vorliegt oder das Militär grundsätzlich abgelehnt werde. Bei der Bundeswehr gibt es derzeit bereits 25.000 offene Stellen. Gleichzeitig zeigt die massive Bundeswehr-Werbung Wirkung: In der Truppe gibt es derzeit so viele minderjährige SoldatInnen wie noch nie. Seit 2011 hat sich diese Zahl verdreifacht – auf über 2.000 Jugendliche. Zwischen 2011 und 2017 sind der Bundeswehr insgesamt über 10.000 junge SoldatInnen beigetreten. Laut UNO-Definition handelt es sich bei KämpferInnen unter 18 Jahren um „Kindersoldaten“. Mehr